Hauptsponsor
Hauptsponsor
Hauptsponsor
Hauptsponsor
Hauptsponsor
Hauptsponsor
Hauptsponsor

Home

Vereinsmitteilungen

Liebe FCK Familie

Aufgrund des gestrigen Bundesratsentscheids und der Mitteilung vom IFV wird die Saison ab sofort unterbrochen und der Trainings- und Spielbetrieb bis auf weiteres eingestellt. Die ausstehenden Spiele der Herbstrunde werden verschoben und neu angesetzt, sobald es die Lage wieder zulässt (wohl im Frühling 21).

Im Kinderfussball (unter 16 Jahre) hingegen sind Trainings unter Einhaltung der Schutzkonzepte weiterhin erlaubt. Somit können die Hallentrainings für sämtliche Juniorenmannschaften bis und mit C Junioren und FF-15 durchgeführt werden. Wir bitten euch hierbei neben unserem Schutzkonzept die Regeln vom Bezirk für die Nutzung der Halleneinrichtungen zu beachten:

  • Die Präsenzliste (vor Ort) mit Kontaktdaten der anwesenden Personen ist bei jeder Nutzung zwingend auszufüllen.
  • Die Trainer sind dafür verantwortlich, dass das gebrauchte Material (Türklinken, Bänke, Tore etc.) gereinigt und desinfiziert wird. Desinfektionsmittel sowie Papiertücher werden durch den Hausdienst zur Verfügung gestellt.
  • Duschen, Garderoben und Toiletten können auf eigenes Risiko benutzt werden.
  • Die Räumlichkeiten sind nach der Belegung durch die Nutzer/innen zu lüften.
  • Ein positiver Covid-19 Test eines Nutzers / einer Nutzerin der Hallen ist innert 24 Std den Bezirksschulen (rektorat@bskuessnacht.ch) zu melden.

Vielen Dank Euch allen und bliebed gsund

Beschti Grüess Euer Vorstand

In einem nicht hochstehenden Spiel war Küssnacht die klar stärkere Mannschaft und gewann gegen Hildisrieden am Samstag mit 4:0. Zwei Penaltytreffer und Tore von Michael Stadler und Luca Ravarotto brachten die Entscheidung in dieser Partie. Damit gesellt sich das Team klar zur besseren Hälfte der dritten Liga. Um dies zu bestätigen muss Küssnacht in den letzten zwei Partien gegen Ebikon und Adligenswil aber eine Schippe drauflegen.


Den Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Geschätzte FCK Familie

Aufgrund der steigenden Corona Fallzahlen hat der Kanton Schwyz neu eine Maskenpflicht für sämtliche Veranstaltungen ab 50 Personen verordnet. Aufgrund dieser neuen Schutzmassnahme gilt ab Freitag den 16. Oktober 2020 bis auf weiteres bei allen Heimspielen des FC Küssnacht eine Maskenpflicht. Sowohl Zuschauer als auch Ersatzspieler und Trainer sind verpflichtet, während des Spiels eine Maske zu tragen. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind die Spieler sowie die Spielleiter auf dem Feld wie auch Kinder unter 12 Jahren. 

Für alle, die keine Maske auf sich tragen, bieten wir die Möglichkeit, eine Maske für den Preis von einem Franken im Klubhaus zu beziehen. Zudem bitten wir sämtliche Trainer darauf zu achten, dass die Präsenzlisten (Vorlage) gewissenhaft ausgefüllt und für 14 Tage aufbewahrt werden. 

Sportliche Grüsse  Euer Vorstand

Küssnacht erkämpfte sich am Sonntag auswärts gegen Erstfeld ein 2:2. Eine unterhaltsame wenn auch zeitweise hitzige Partie entschied sich erst in der Nachspielzeit. Die Küssnachter reagierten auf den Erstfelder Führungstreffer und nahmen einen Punkt aus dem Urnerland mit.


Den Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Im viertletzten Spiel der Vorrunde geht die Reise für den FC Küssnacht ins Urnerland. Mit Erstfeld wartet dort ein starker Gegner. Bisher haben diese nämlich nur das Auftaktspiel gegen Spitzenreiter Rothenburg verloren. Besonders der jüngste Sieg gegen Verfolger Ebikon war für Erstfeld richtungsweisend. Die Urner werden alles daran setzen den zweiten Platz mit einem Sieg gegen den FCK zu verteidigen.

Alles ist offen Überbewerten darf man den Vorsprung von Erstfeld gegenüber von Küssnacht aber nicht. Der FCK verpasste es lediglich bei einem seiner drei Unentschieden einen Sieg einzufahren. Umso schöner wäre es natürlich, wenn Küssnacht das gegen einen erfolgreichen Gegner ausbügeln kann. Am Sonntag sollte der FCK auf ein breites Kader zurückgreifen können und es ist zu hoffen, dass neben Nik Stuber auch Oliver Rössler und Mario Stadler wieder dabei sind. Für Trainer Christian Kunz ist aber klar: «Erstfeld ist eine gute Mannschaft und die Spiele auf ihrem Kunstrasen sind nicht einfach. Für drei Punkte muss alles passen».

Frauen gegen grossen Kontrahenten Auch für die FCK-Frauen ist die Aufgabe vom kommenden Samstag nicht leicht. Zuhause treffen Sie auf Erlinsbach aus dem Kanton Solothurn. Diese sind aktuell zwar hinter Küssnacht platziert, haben aber ein Spiel weniger. Mit einem Sieg würde der FCK seinen ersten Tabellenplatz festigen und gute Voraussetzungen für die Rückrunde schaffen. Nach dem Cup-Erfolg am Wochenende ist nun ausserdem bekannt gegen wen die Frauen im Achtelfinale antreten werden. Am 7. November wird der Grasshopper Club Zürich im Luterbach empfangen.

  1. Liga, FC Erstfeld – FC Küssnacht, Sonntag 11.10.2020, 15:00 Uhr, Luterbach, Küssnacht
  2. Liga Frauen, FC Küssnacht – FC Erlinsbach, Samstag 10.10.2020, 20:00 Uhr, Luterbach, Küssnacht

Für den FCK: Mateo Landolt

Die Senioren 30+ des FC Küssnacht gehen fortan mit neuer Ausrüstung auf Punktejagd. Das Logo der Raiffeisen ziert neuerdings das Trikot der Mannschaft. Der FCK und die Senioren bedanken sich bei der Raiffeisen Rigi für die zu den Vereinsfarben passende Ausrüstung.

Küssnacht war im Duell gegen Horw insgesamt das bessere Team und müsste gewinnen. Weil die Luzerner eine ihrer drei Chancen nutzten, resultierte am Schluss ein Unentschieden. Ein aberkanntes Tor, ein nicht gegebener Penalty und der letzte Pass machte den Küssnachtern zu schaffen.


Den Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Darum geht es:

  • Die erste Mannschaft des FC Küssnacht qualifizierte sich dank einem souveränen Auftritt für die Cup-Achtelfinals. Die Tore machten Pasalic, Krüsi und Stadler.
  • Am Sonntag geht es in der Meisterschaft gegen den FC Horw. Kein einfacher Gegner, gegen den drei Punkte goldwert sind.
  • Die FCK-Frauen stehen nach dem Sieg am Sonntag auf dem ersten Platz der Liga. Die Verfolger haben allerdings eine Partie weniger absolviert.

Den Bericht dazu finden Sie im PDF.


    1. Liga, FC Küssnacht – FC Horw, Sonntag 04.10.2020, 14:00 Uhr, Luterbach, Küssnacht
  • Schweizer Cup Frauen, FC Küssnacht – AS Gambarogno, Samstag 03.10.2020, 20:00 Uhr, Luterbach, Küssnacht

Dokument lesen

In einem spannenden Derby trennten sich Küssnacht und Meggen mit 3:3. Der FCK war über weite Strecken das spielerisch bessere Team und geriet dennoch zweimal in Rückstand. Wegen mangelnder Chancenverwertung reichte es am Schluss noch zu einem Punkt statt einem Sieg.


Den Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Es war die wohl grösste Pleite in der letzten Vorrunde: Der FC Küssnacht verlor im Derby gegen den FC Meggen mit 1:7. Die Luzerner Nachbarn spielten zwar eine sehr gute Meisterschaft und standen im Winter auf einem Aufstiegsplatz. Doch ein solches Resultat war für den FCK, der sich im letzten Jahr auf einem Tabellenplatz in der Mitte sah, ein heftiger Dämpfer.

Durchschnittlich unterwegs Klar, dass Küssnacht ein Jahr später andere Erwartungen an die kommende Partie hat. Mittlerweile ist das Team zusammengewachsen und die Resultate der letzten Spiele sprechen für sich. Der FCK ist ein starkes Team in dieser Meisterschaft. Auf der anderen Seite ist Meggen eher verhalten in die Saison gestartet. Zwar hat man sieben Punkte auf dem Konto, doch diese sammelte man gegen die wohl eher schwächeren Teams der Liga. Fairerweise gilt es zu sagen, dass auch Küssnacht gegen ebendiese Mannschaften punktete. Es ergibt sich also eine spannende Ausgangslage und der FCK hofft auf zahlreiche Unterstützung in Meggen.

  1. Liga, FC Meggen – FC Küssnacht, Samstag 26.09.2020, 18:00 Uhr, Hofmatt, Meggen

Für den FCK: Mateo Landolt

Die E-Juniorinnen des FC Küssnacht gehen fortan mit einem neuen starken Partner auf Torejagd. Die KiWi Schwimmbad GmbH aus Küssnacht hat dem Mädchenteam ein neues Trikot gesponsert. Der FC Küssnacht und die Juniorinnen der Jahrgänge 2009 bis 2012 bedanken sich dafür herzlich. Es ist zu hoffen, dass die gegnerischen Teams dadurch des Öfteren ins Schwimmen kommen werden.

Mit einem überzeugenden Auftritt sicherte sich der FC Küssnacht gegen den SC Buochs die nächsten drei Punkte. Bei diesem 4:1 überzeugte Küssnacht zwar nicht über die vollen 90 Minuten, doch der FCK war das klar bessere Team.


Den Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Die Eb-Junioren des FC Küssnacht dürfen ihre Spiele künftig in einem brandneuen Trikot bestreiten. Der FC Küssnacht und die Junioren bedanken sich herzlich bei der Küssnachter Kieferorthopädin Sara Saffari, die das Dress gesponsert hat. Es ist zu hoffen, dass die Eb-Junioren damit erfolgreich auf Torejagd gehen und in umkämpften Spielen auf die Zähne beissen können.

Sportliche Erfolge und der FCK-1-Apéro bringen Zuschauer ins Luterbach. Dies trotz oder gerade dank dem Corona-Schutzkonzept.

Nach den ersten beiden Saisonspielen zuhause lässt sich sagen: Der FC Küssnacht erfreut sich an zahlreichen Zuschauern. Denn durch das weitläufige Gelände, bewusstes Abstandhalten und dem Ausfüllen der Kontaktlisten lassen sich auch belebte Fussballspiele durchführen, ist der FCK überzeugt. Mit kreativen Aktionen wird deshalb versucht Zuschauer anzulocken. Eine dieser Aktionen ist der FCK-1-Apéro, welchen es diese Saison zu jedem Heimspiel gibt und von der ersten Mannschaft initiiert wurde. Fünfzehn Minuten vor dem Anpfiff wird das erste Fass Bier von Geschäften und Privatpersonen aus dem Bezirk gesponsert.

Zuschauer wirken motivierend Einen wichtigen Beitrag dazu, dass das Luterbach trotz Corona belebt bleibt, hat auch die direkte Werbung im Umfeld der Spieler geleistet. Aufgrund von sportlichen Erfolgen und dieser Werbung sind insbesondere auch die Partien des ersten Damen-Teams beliebt geworden. Für den Captain der Frauen, Céline Künzli, eine riesige Freude: «Wir investieren viel in unser Hobby Fussball. An den Spielen vor Zuschauern erhalten wir so viel Anerkennung, dass wir diese Zeit gerne investieren und wir umso motivierter sind».

Doppeltes Heimspiel Auch an diesem Samstag geht es wieder rund auf dem Luterbach. Um 17:30 Uhr spielt die erste Mannschaft gegen den SC Buochs. Ab 17:15 Uhr sind die Zuschauer auf ein Bier eingeladen. Danach spielen die Frauen um 20 Uhr gegen den SC Schwyz. Der FC Küssnacht freut sich über zahlreiche Unterstützung und plädiert an das Schutzkonzept des Vereins und die Vorgaben des Bundes.


Für den FCK: Mateo Landolt, Sandro Arnold

Gegen den Ligafavoriten Rothenburg musste sich der FC Küssnacht am Samstag die erste Niederlage eingestehen. Zwei Tore kurz vor der Pause brachten die Entscheidung. Küssnacht zeigte aber einen ansprechenden Auftritt und hätte sich einen Punkt verdient.


Den gesamten Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Immerhin ein Punkt war es am Ende, den Küssnacht gegen Hitzkirch einheimsen konnte. Aber das Team hat sich am letzten Samstag mehr erwartet. «Hitzkirch hat sehr gut gespielt und sich diesen Punkt absolut verdient», resümiert FCK-Trainer Christian Kunz. Andererseits habe Küssnacht eben nicht sein volles Potenzial ausgeschöpft. Als Verbesserung sieht Kunz die erfolgreiche Aufholjagd: «Diesen Match hätten wir letztes Jahr noch verloren».

Auswärts gegen Aufstiegsfavorit Rothenburg, welches in der vergangenen Vorrunde oben ausschwang, ist nun ein anderes Kaliber. Auch in dieser Saison stehen die Rothenburger an der Spitze der Tabelle, sind ein klarer Favorit für den Aufstieg. «Im vierten Spiel der Saison sind wir erstmals nicht Favorit, das nimmt Druck weg», sagt Christian Kunz. Das heisst aber nicht, dass Küssnacht in Rothenburg nichts holen will. Bereits in der letzten Saison scheiterte der FCK knapp an einem Remis. In dieser Partie gibt es nichts zu verlieren und sehr viel zu holen.

Für den FCK: Mateo Landolt


  1. Liga, FC Rothenburg – FC Küssnacht, Samstag 12.09.2020, 18:00 Uhr, Chärnsmatt, Rothenburg

Durch eine bessere zweite Hälfte sicherte sich Küssnacht gegen Hitzkirch einen Punkt. Mehr als das wäre angesichts der Chancenverteilung vermessen gewesen.

Küssnacht startete präsent in die Partie und Hitzkirch zog sich zuerst etwas in die eigene Platzhälfte zurück. Allerdings verteidigten die Luzerner äusserst konsequent und waren aufsässig. Dem FCK gelang es entsprechend nicht, in die gefährlichen Zonen vorzudringen. Und auf der anderen Platzseite waren die Hitzkircher geradlinig und effizient. Nach sechs Minuten bekam Marc Syfrig den Ball von der rechten Seite zurückgelegt. Aus rund 20 Meter schlenzte er die Kugel zur Hitzkirch-Führung ins Netz. Im Anschluss ergab sich ein relativ ausgeglichenes Spiel im Mittelfeld, das von wenigen Chancen geprägt war. Eine davon nutzte Hitzkirch nach 16 Minuten zum 0:2. Mit einem einfachen Pass befreiten sich die Gäste von einem Küssnachter Angriff. Nurmi verfügte darauf über viel Platz und lancierte Fabian Amhof mit einem Steilpass. Dieser liess sich im Laufduell nicht beirren und verwertete.


Den gesamten Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Sechs Punkte, aus zwei Spielen: Es ist bisher ein erfreulicher Saisonstart, den Küssnacht vorzuweisen hat. Doch nun kommt in Form von Hitzkirch ein Gegner, der zumindest offensiv einiges zu bieten hat. Die Luzerner erzielten in den letzten acht Partien, Testspiele mitgezählt, jeweils mindestens drei Tore. In der Meisterschaft kann Hitzkirch nach dem Sieg gegen Hildis-rieden und der Niederlage gegen Ebikon immerhin drei Punkte vorweisen. Auf dem Vorjahres-sieg gegen Hitzkirch will sich FCK-Trainer Christian Kunz nichts einbilden: «Wir haben eher glücklich einen solch hohen Sieg eingefahren.»

Luft nach oben Für Kunz ist klar, dass auch nach den guten Startspielen eine Steigerung nötig ist. «Defensiv müssen wir konzentrierter agieren, die kommenden Gegner nutzen das ansonsten aus. Und vor dem Tor benötigen wir noch zu viele Chancen für einen Erfolg.» Nichtsdestotrotz will der FCK gegen Hitzkirch natürlich einen Heimsieg einfahren. Der Teamgeist und die Vorfreude seien sehr gross.

  1. Liga, FC Küssnacht – FC Hitzkirch, Sonntag 06.09.2020, 14:00 Uhr, Luterbach, Küssnacht

Der FC Küssnacht hielt gegen Alpnach 90 Minuten dicht und machte vorne die entscheidenden Tore. Die logische Folge: Die Rigidörfler gewinnen das zweite Meisterschaftsspiel mit 3:0.

Den herbstlichen Bedingungen geschuldet, wurde das Spiel in Alpnach auf dem Kunstrasen ausgetragen. Und in der ersten Hälfte merkte man, dass der FC Küssnacht bei der Ballverarbeitung deswegen etwas mehr Mühe hatte als der Gegner. Aber Spielanteile und Resultat sind eben nicht dasselbe. 3. Minute: Reber setzte sich nach der Vorlage von Pasalic an der Seitenlinie zu einfach durch. Seine Hereingabe fand über Tarzia zum freistehenden Sandro Arnold. Von vier Metern Distanz brachte Arnold Küssnacht in Führung. Im Anschluss spielte Küssnacht oftmals zu hektisch, kam es zu vielen Ballverlusten. Meist stabil zeigte sich die junge Küssnachter Abwehrkette – die Jahrgänge 03, 01, 96 und 03 harmonierten gut. Nichtsdestotrotz kam Alpnach zu einigen Chancen, in der 40. Minute setzte Sven Burch einen Kopfball an den Pfosten.


Den ganzen Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Es war ein ziemlich gelungener Saisonstart, den der FC Küssnacht am vergangenen Samstag erlebte. Zwar keine einwandfreie Leistung, dafür aber ein spannendes Spiel und zum Schluss ein klarer Sieg. Die Partie zeigte, dass der FCK spielerisch überzeugen und, das war auch schon anders, einen Rückstand aufholen kann. Nun gilt es diese Leistung zu bestätigen. Nimmt man die Tabelle der letztjährigen Herbstrunde als Grundlage, ist der FC Alpnach die ideale Steigerung dazu.

«Über 90 Minuten konstant spielen» Gegen Alpnach erspielte sich Küssnacht im letzten Herbst ein Unentschieden. Die Obwaldner mussten sich in der damaligen Vorrunde mit drei Remis und einem Sieg zufriedengeben und platzierten sich dementsprechend hinter dem FCK. Für Trainer Christian Kunz gelte es erfahrungsgemäss insbesondere bei weiten Bällen und Standards vorsichtig zu sein. Ausserdem: «Wir wollen über 90 Minuten konstant spielen und unsere Chancenverwertung verbessern», so Kunz. Die erste Mannschaft des FCK freut sich auf viele heimische Unterstützung in Alpnach.

Für den FCK: Mateo Landolt

Der FC Küssnacht und der Kranken- und Unfallversicherer Concordia gehen gemeinsame Wege. Mit deinem Einsatz als FCK-Mitglied profitiert der Verein gleich doppelt.

Mit Concordia konnte der FC Küssnacht einen starken Partner an seine Seite gewinnen. Die Versicherung bezahlt dem Verein einen jährlichen Beitrag in die Kasse. Im Gegenzug ist Concordia nun offizieller Sponsor unseres Vereins. Soweit so gut. Durch deinen Einsatz kann der FC Küssnacht die Finanzen zusätzlich aufbessern.

  1. Registriere dich auf der vereinseigenen Concordia-Plattform https://fck.concordiaplus.ch und sorge für einen weiteren Zustupf von Seiten Concordia.
  2. Erhalte einen Gutschein im Wert von 20.- CHF von einer namhaften Firma oder schenke den Betrag dem FCK.
  3. Lasse dich auf eine unverbindliche Kontaktaufnahme der Concordia Küssnacht ein.
  4. Falls du dich für Concordia entscheidest, erhalten wir als Verein nochmals einen Zustupf.

Dokument lesen

Obwohl der Ausgang des Spiels lange offenblieb, gewann der FC Küssnacht am Schluss gegen Hergiswil deutlich mit 5:1. Die Aufholjagd lancierte Roberto Tarzia mit seinem Ausgleichstreffer. Dann brachte der eingewechselte Marc Mathis Küssnacht in Front, bevor Mario Bosnjak mit einem Hattrick den Sack zu machte. Das erste Frauenteam des FC Küssnacht trennte sich im Derby gegen Baar mit 3:3.


Den ganzen Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Das erste Frauenteam des FC Küssnacht startet am Samstag gegen Baar in die Meisterschaft. Die Equipe von Trainer Remo Zwyssig ist ein Favorit auf den Titel. Für ihn sind ein langfristig gesundes Team aber wichtiger als ein zwingender Aufstieg. Was er damit meint und was die FCK-Frauenabteilung auszeichnet erzählt Zwyssig im Interview.


Das Interview ist im PDF aufzufinden.

Dokument lesen

Mit einem 2:0 gegen Schüpfheim qualifizierte sich der FCK für die nächste Cup-Runde. Am Samstag empfängt Küssnacht nun Hergiswil im Luterbach.

Darum geht es:

  • Der FCK besiegte Schüpfheim aus der 4. Liga mit einer stabilen aber nicht überragenden Leistung.
  • Nächste Woche ist Meisterschaftsstart gegen Hergiswil. Küssnacht hat sich einen Sieg vorzunehmen.
  • Am 22. August findet auf dem Luterbach ausserdem der Kick-off-Tag statt. Das heisst: Den ganzen Tag lang Juniorenspiele und reger Clubbeiz-Betrieb.

Den ganzen Bericht finden Sie im PDF.


  1. Liga, FC Küssnacht – FC Hergiswil, Samstag 22.08.2020, 17:30 Uhr, Luterbach, Küssnacht

Dokument lesen

Nach langer Pause und der Vorbereitung startet der FC Küssnacht nächste Woche in die Meisterschaft. Bereits diesen Samstag erfolgt der Auftakt im Cup. Nach einer vielversprechenden, wenn auch nicht makellosen, Vorbereitung nehmen die Küssnachter das obere Tabellendrittel in Angriff.


Den ganzen Artikel finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Der FC Küssnacht sagt Danke an die 40 Trainerinnen und Trainer, die den jüngeren und älteren Kicker auf dem Luterbach Zugang zum schönsten Hobby der Welt ermöglichen. Woche für Woche, Jahr für Jahr und Jahrzehnt für Jahrzehnt stehen die Trainerinnen und Trainer des FC Küssnacht ehrenamtlich im Einsatz. Sarah Meyer, Rino Testagrossa, Sandra Wyssling und Tiago Ferreira, sind vier davon. Was sie zum Trainersein antreibt, lesen Sie in der PDF-Datei.

Dokument lesen

  1. – 22. AUGUST 2020 25% Rabatt auf alle Schuhe, Trainingsbekleidung und Accessoires. Gilt nicht auf bereits reduzierte Artikel.

Auch dieses Jahr offeriert die Rigi Sport AG allen Mitgliedern des FC Küssnacht während zwei Wochen äusserst attraktive Preise. Nutze diese Möglichkeit und rüste dich für die Saison neu aus

Dokument lesen

Ab Samstag, 6. Juni ist es soweit: Die Teams des FC Küssnacht dürfen wieder trainieren und Freundschaftsspiele absolvieren. Damit endet der Fussball-Lockdown und eine lange Vorbereitung beginnt. Bis zum Start der neuen Saison sucht der FCK aber dringend neue Trainer.


Den ganzen Bericht finden Sie in der PDF-Datei.

Hinweis: Mögliche Trainerinnen oder Trainer sowie Kinder, die ein Schnuppertraining besuchen wollen, melden sich unter juniorenobmann@fckuessnacht.ch.

Dokument lesen

Liebe FCK-Familie

Es geht wieder los! Ab dem 6. Juni werden wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen.

Sobald wir vom SFV nähere Informationen zu allfälligen Schutzmassnahmen und Hygienevorschriften erhalten haben, werden wir die Trainer mit genaueren Details zum Trainings- und Spielbetrieb informieren.

Beste Grüsse, Euer Vorstand

Liebe FCK-Familie

Da die Vorgaben des geforderten Schutzkonzeptes für einen Trainingsbetrieb in Kleingruppen aus unserer Sicht nicht zufriedenstellend umsetzbar sind (max. 4 Gruppen à 5 Personen je Spielfeld, Mindestabstand von 2 Metern zwischen den Spielern, tägliche Reinigung der Trainingsanlage sowie nach jeder Benutzung Reinigung/Desinfektion des benutzten Trainingsmaterials), verzichtet der FC Küssnacht auf die Wiederaufnahme der Trainings ab dem 11. Mai. Damit folgt der FCK dem Konzept der örtlichen Schulen, welche auf Mannschaftssport im Schulunterricht verzichten. Die genauen Anforderungen an ein Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb findet ihr im Anhang.

Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben. Wir sind derzeit mit dem Bezirk in Abklärung, ob die Unterhaltsarbeiten für die Plätze vorgezogen werden können, damit wir früher als gewohnt in die Saisonvorbereitung im Sommer starten können und über den Sommer durchwegs trainieren können.

Wir alle wollen so rasch wie möglich wieder auf den Platz und unsere Fussballschuhe schnüren und hoffen, dass wir in den nächsten Wochen die Trainings wieder unter vernünftigen Rahmenbedingungen aufnehmen können. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir euch wieder informieren.

Vielen Dank für euer Verständnis und beste Grüsse

Euer Vorstand

Dokument lesen

Absage Lager FC Küssnacht

Leider müssen wir euch mitteilen, dass wir das Lager dieses Jahr nicht durchführen werden. Verschiedene Gründe haben uns zu diesem Entscheid gezwungen. Wir sind aber bereits in Planung, damit wir nächstes Jahr wieder ein Lager durchführen können.

Bleibt gesund und wir hoffen, dass wir den geilsten Sport der Welt bald wieder geniessen dürfen.

Sportliche Grüsse

Lagerleiter Thomas Rickenbacher

Liebe FCK-Familie

Wie der Schweizerische Fussballverband heute beschlossen hat, werden sämtliche Meisterschafts- und Cupwettbewerbe im Amateurbereich definitiv abgebrochen. Davon betroffen sind alle Mannschaften des FC Küssnacht. Bis im Sommer werden also keine Wettbewerbsspiele mehr stattfinden und die Ergebnisse aus der laufenden Saison werden nicht gewertet.

Wann und wie der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit in Abklärung. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir euch Informieren.

Beste Grüsse, euer Vorstand

Liebe FCK-Familie

Wie aus einer Medienmitteilung des Schweizerischen Fussballverbands vom 18. April 2020 (siehe Anhang) hervorgeht, haben die Regionalverbände den Abbruch der aktuellen Saison beantragt. Der Zentralvorstand des Schweizerischen Fussballferbands wird diesen Antrag prüfen und bis Mitte nächster Woche darüber entscheiden.

Dem Antrag entsprechend kann davon ausgegangen werden, dass die Saison für fast alle Küssnachter Mannschaften abgebrochen wird und die bisherigen Resultate nicht gewertet werden. Dies gilt für die Junioren, Aktiven & Senioren; vorerst noch nicht von dem Antrag betroffen ist die 1. Mannschaft der Damen. Sobald sich die Rahmenbedingungen sich ändern und es sich abzeichnet, ab wann der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, werden wir euch informieren.

Bis dahin wünschen wir euch alles Gute und bleibt gesund.

Beste Grüsse, euer Vorstand

Dokument lesen

Liebe Fussballfreunde

Wir dürfen im Moment nicht unserem liebsten Hobby nachgehen und auch sonst sind wir in unsere Freizeit bis auf weiteres stark eingeschränkt.

Wir können uns aber für unser Dorf und unsere lokalen Geschäfte einsetzen, von denen wir in der Vergangenheit auch stets Unterstützung erhielten.

Darum möchten wir euch zwei Initiativen empfehlen, wo ihr aktiv was tun könnt. Viel Spass und hoffentlich bald wieder auf dem Fussballplatz,

Vorstand FC Küssnacht


Unter www.gutscheine-kuessnacht.ch haben Adrian Wiget (unser SPIKO) und Gabriela Blaettler Calder (DB-Co-Trainerin) eine Plattform erstellt, wo ihr von betroffenen Kleinunternehmer aus dem Bezirk jetzt Gutscheine kaufen könnt, damit diese weiter etwas Einkommen haben und so weniger in finanzielle Engpässe geraten. Ihr könnt diese Gutscheine dann einlösen, wenn die Geschäfte wieder offen sind – win -win!

Und so funktioniert's

  • Such einen Gutschein aus und kaufe ihn
  • Du bekommst innert 1-2 Tagen eine Rechnung per E-Mail
  • Das Geld zahlst du direkt an dasjenige Geschäft, welches du ausgesucht hast
  • Die Geschäfte bekommen das Geld direkt und schicken dir bei Erhalt die Gutscheine per Post zu
  • Wenn die Geschäfte wieder offen sind kannst du deinen Gutschein einlösen

Dokument lesen

Nebst betroffenen Geschäften gibt es auch betroffenen Mitmenschen, die noch viel mehr aufpassen müssen als wir - diesen Risikogruppen können wir helfen indem wir uns bei Amigos von Migros und Pro Senectute anmelden und für sie Einkäufe in der Migros abholen und bei Ihnen vorbeibringen.

Wir hoffen, dass sich viele von euch die App AMIGOS (in den App Stores für Apple und Android) herunterladen und sich registrieren und wir so dem Dorf helfen können.

Und so funktioniert's

  1. Die Voraussetzungen, um Bringer zu werden, erfüllen
  • Du bist gesund
  • Du bist mindestens 16 Jahre alt
  • Du hast ein Smartphone mit der AMIGOS Bringer-App
  • Du hast ein Bankkonto, auf das wir den Einkaufsbetrag zurück überweisen können
  1. Registrieren und mit dem Einkauf loslegen: Melde dich mit deinem Migros-Login an oder registriere dich neu. Du lädst ein Foto von dir hoch und scannst deine Bankkarte mit deinem Smartphone ein, damit wir wissen, wohin wir deinen Lohn überweisen sollen. Dann gibst du noch an, in welchem Gebiet du Einkäufe ausliefern möchtest und schon ist die Registrierung abgeschlossen und du kannst mit AMIGOS starten.

  2. Auftrag annehmen: Sobald ein Auftrag von AMIGOS in deinem Liefergebiet ansteht, senden wir dir eine Push-Nachricht auf die App. Du entscheidest, welche Aufträge du annimmst und welche nicht. Du kannst die Push-Nachrichten natürlich auch deaktivieren und ab und zu in die Inbox der App schauen, ob gerade ein Auftrag ansteht.

  3. Einkaufen und Ausliefern: Mit der Einkaufsliste in der AMIGOS Bringer-App kaufst du dem Besteller die gewünschten Migros-Produkte ein. Der Betrag für den Einkauf wurde beim Besteller bereits reserviert. An der Kasse bezahlst du den Einkauf mit deinem Geld. Sobald du den Einkauf dem Besteller vor die Haustür geliefert hast, wird dir der exakte Einkaufsbetrag direkt auf dein Konto überwiesen.

Dokument lesen

Leider zeichnet sich kein baldiges Ende der umfangreichen Massnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19 Virus ab. Daher wird der FC Küssnacht weiterhin und bis auf weiteres den Spiel- und Trainingsbetrieb aussetzen. Trainer und die Öffentlichkeit werden informiert sobald sich die Lage ändert und wieder trainiert werden kann.

Haltet euch an die Vorgaben des BAG und bleibt gesund. Vorstand FC Küssnacht

Ein neues Co-Präsidium für den FC Küssnacht

Peter Hess und Moritz Krieger wurden am Mittwoch an der 73. Generalversammlung des FC Küssnacht einstimmig ins Präsidium gewählt. Sie treten die Nachfolge von Roman Schlömmer (Administration & Finanzen) und Bruno Zimmermann (Spielbetrieb) an, die von 2012 respektive 2015 den Vorstand präsidierten.

von Roland Wyssling

Dokument lesen

An den Innerschweizer-Fussball-Hallenmeisterschaften vom letzten Wochenende in Kerns konnten die Küssnachterinnen in allen drei Kategorien einen Podestplatz feiern.

Bronzemedaille für die Jüngsten In der Kategorie FF-12 ist der FC Küssnacht mit zwei Teams an den Start gegangen.

Penaltykrimi im Final Gegen Schwyz stand es für die Spielerinnen der Kategorie FF-15 nach offizieller Spielzeit 1:1.

Weitere Silbermedaille für die FF-19 Nur der FC Luzern Spitzenfussball Frauen konnte die Juniorinnen stoppen.

Von Marcel Betschart


Den ganzen Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Hallenfussball, Fussballclub Küssnacht am Rigi – X-mas Kick der Polizisten in Zürich

Von Roland Wyssling Sensationeller Sieg für die C-Juniorinnen (FF15) des FC Küssnacht

Hallenfussball Die C-Juniorinnen des FC Küssnacht gewinnen den X-mas Kick der Polizisten in Zürich. Sie setzten sich gegen sieben Zürcher Topteams durch und gewannen den grössten Pokal im Schweizer Hallenfussball.

Nach Startniederlage unschlagbar In Zürich Oerlikon, am bedeutenden X-mas Kick der Polizisten, verschliefen die jungen Küssnachterinnen zwar das Startspiel gegen PAZH blue Fire (2:1), um in der Folge unwiderstehlich den FC Affoltern a/A, mit einem deutlichen Resultat von 1:6 Toren, klar zu dominieren. Mit einem klaren Sieg über den FC Thalwil (4:0) und als Gruppenzweite für das erste Halbfinale qualifiziert, gab es nun für die Küssnachterinnen kein Halten mehr. Gleich mit einem Resultat von 2:7 Toren schickten sie die Limmattalerinnen vom FC Oetwil-Geroldswil nach Hause und sicherten sich so das Ticket für das Finale. Mit dem Vorsatz, sich für die Startniederlage zu revanchieren, stiegen die Schwyzerinnen ohne Achtung und Ehrfurcht ins Spielgeschehen ein und bezwangen in der zweiten Begegnung des Tages, die Gegnerinnen der PAZH blue Fire, wenn auch knapp, mit 4:3 Toren. Der wohl grösste Pokal im Schweizer Frauenfussball fand so den Weg in die Innerschwyz.

Bildlegende Die Küssnachterinnen zeigen stolz den wohl «grössten Pokal

Hallenfussball, Fussballclub Küssnacht am Rigi - 24. Hallenturnier – Junioren E und B

Von Roland Wyssling Erster Heimsieg liess lange auf sich warten

Hallenfussball Die Ea-Junioren des FC Küssnacht holten sich am Samstagnachmittag in der Kategorie 1. Stärkeklasse den Sieg, während am Samstagmorgen die E-Junioren und am Sonntagmorgen die B-Junioren in der 2. Und 3. Stärkeklasse nicht um Podiumsplätze kämpfen konnten. Die B-Junioren in der Kategorie CCJL/1. Stärkeklasse mussten sich erst im Finale geschlagen geben und setzten mit dem 2. Platz ein Ausrufezeichen.


Den ganzen Bericht finden Sie in der PDF-Datei.

Dokument lesen

Gegen Adligenswil zeigte Küssnacht am Samstag einen frischen und erfolgreichen Auftritt. Mit diesem 3:0-Sieg ist für die Rückrunde vieles möglich.

Auf dem heimischen Kunstrasen nahm der FCK das Duell gegen ein besser klassiertes Adligenswil in Angriff. Und Küssnacht war wie in den vergangenen Partien jene Mannschaft, die besser ins Spiel kam. Konsequent stellte der FCK die Räume zu und gab sich aufsässig. So kam es, dass Isikli rund zehn Meter vor dem Strafraum hoch angespielt wurde. Mit zu viel Platz ausgestattet setzte dieser per Lobb-Ball Mario Bosnjak in Szene. Acht Minuten nach Anpfiff stand es durch Bosnjaks strammen, halbhohen Schuss bereits 1:0. Dieser Führungstreffer ging mit der Spielrichtung in Ordnung, auch wenn Adligenswil danach etwas mehr aufdrehte. Knapp eine halbe Stunde war gespielt als Louis Felder ein schönes Zuspiel knapp am Tor vorbei spedierte.

FC Küssnacht – FC Adligenswil 3:0 (1:0) Luterbach. – 85 Zuschauer – SR Gilli - Tore: 8. Bosnjak 1:0. 86. Shala 2:0. 90. Matos 3:0. – FC Küssnacht: Janner; Reber, Tarzia, Schilliger, Stuber; Matos, Horat, Bosnjak, Lieb; Isikli, Brito. (Krüsi, Stadler, Shala). – FC Adligenswil: Von Rotz; Fallegger, Odermatt, Mattmann, Mach, Hirt; Max Rieder, Lo Presti, Huber; Lottenbach, Felder. (Florian Rieder, Mächler).

Von Mateo Landolt


Den ganzen Bericht finden Sie in der PDF-Datei.

Dokument lesen

Gegen das besser platzierte Adligenswil braucht es eine Leistung wie gegen Rothenburg im vergangenen Spiel.

Viel hat nicht gefehlt und Küssnacht hätte dem überragenden Leader der 3. Liga ein Unentschieden abgetrotzt. Schlussendlich ging es für den FCK zwar ohne Punkte aber mit guten Vorzeichen für das letzte Spiel im Jahr 2019 zurück nach Küssnacht. Am Samstag trifft die Equipe auf das fünftplatzierte Adligenswil. Mit dem erfolgreichen Spirit der letzten Partien ist gegen die Adliger etwas zu holen. Doch diese könnten sich mit einem Sieg theoretisch auf den dritten Platz vorkämpfen und werden keine Geschenke verteilen.

Ausgangslage für Frühling verbessern Auf der Erfolgsphase darf sich Küssnacht gegen Adligenswil aber nichts einbilden. Die von Küssnacht bezwungenen Gegner Hergiswil, Hildisrieden und Hitzkirch besiegte Adligenswil allesamt klar. Es ist zu hoffen, dass Küssnacht ähnlich ins Spiel findet wie in Rothenburg und mit drei Punkten der Anschluss ans Mittelfeld gelingt.

Von Mateo Landolt


Spielhinweis: 3. Liga, FC Küssnacht – FC Adligenswil, Samstag 02.11.2019, 17:30 Uhr, Luterbach, Küssnacht

Gegen den klaren Favoriten Rothenburg mischte der FC Küssnacht lange mit. Am Ende resultierte dennoch eine 2:3-Niederlage.

Im vermeintlichen Duell David gegen Goliath wollte Küssnacht gleich zu Beginn der biblischen Vorlage folgen. Rothenburg war zwar am Drücker, doch die körperliche und räumliche Präsenz Küssnachts machte Freude auf mehr. Und siehe da: In der 16. Minute fand ein weiter, steiler Ball von Matos Isikli am Strafraumrand. Dieser wimmelte mit einer Drehung den Verteidiger ab und legte pfannenfertig auf Joel Lieb auf. Der Jüngste im Team schob abgeklärt ins Eck. Der Aussenseiter führte also in diesem Spiel, doch der Tabellenführer reagierte prompt. Ein Freistoss aus zentraler Position nutzte Pietro Di Berardino mit einem platzierten Schlenzer zum Ausgleich. Rothenburg blieb auch danach die bessere Mannschaft und kam immer wieder zu kleineren Chancen. Doch die Mentalität bei Küssnacht war bemerkenswert und der Einstand deshalb verdient.

FC Rothenburg – FC Küssnacht 3:2 (2:1) Chärnsmatt – 200 Zuschauer – SR Bossert- Tore: 16. Lieb 0:1. 18. Pietro Di Berardino 1:1. 32. Dincer 1:2. 47. Qupi 2:2. Hänsli 3:2. – FC Rothenburg: Matter; Portmann, Martin, Fries, Joel Zimmermann; Davide Di Berardino, Pietro Di Berardino, Pascal Zimmermann, Ott; Dincer, Hänsli. (Kiser, Matteo Di Berardino, Stocker). FC Küssnacht: Janner; Reber, Tarzia, Schilliger, Stuber; Matos, Horat, Bosnjak, Lieb; Qupi, Isikli. (Januzi, Shala, Matijevic, Gashi).

Von Mateo Landolt


Den ganzen Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Gegen ein stärkeres Steinhausen fehlte Küssnacht der Elan, um im Cup weiterzukommen. Damit liegt der Fokus auf der Meisterschaft.

Vier Siege hintereinander hatte Küssnacht auf dem Konto und an diesem Dienstag-Abend hätte es im Cup der fünfte sein können. Steinhausen war zuerst aber ganz klar die spritzigere Mannschaft, die mehr kreieren wollte. Küssnacht hingegen schien nicht ganz wach und liess den Zugern zu viel Platz. In der elften Minute kam es wie es kommen musste. Nach einer Flanke köpfelte Martin den Ball zum 0:1 ein. Und auch wenn Küssnacht etwas mehr ins Geschehen eingriff so erhöhten die Steinhauser zehn Minuten später. Ein unbedrängter Fruci schlenzte präzise aber ohne Kraft ins Tornetz. Der FCK liess an Biss vermissen. Immerhin kam gegen Halbzeit-Ende die Reaktion. Der lange Ball in die Spitze führte Qupi am Goalie vorbei und verwertete. Vor der Pause gab es dann gar noch zwei Chancen zum Ausgleich.

FC Küssnacht – SC Steinhausen 1:2 (1:2) Luterbach. – 50 Zuschauer – SR Nagargi - Tore: 11. Martin 0:1. 23. Fruci 0:2. 38. Qupi 1:2. – FC Küssnacht: Janner; Horat, Schilliger, Rössler; Reber, Qupi, Krüsi, Tarzia, Mathis; Bosnjak, Christen. (Matos, Isikli, Pires, Stadler, Stuber). – SC Steinhausen: Mollo; Agudelo, Beck Ramon, Beck Raphael, Baumann; Fruci, Sigrist, Andermatt, Hürlimann, Dos Santos, Martin. (Mete, Candelas, Mitreski, Birnstiel).

Von Mateo Landolt


Den ganzen Bericht finden Sie in der PDF-Datei.

Dokument lesen

Im wichtigen Duell gegen Hitzkirch gewann der FC Küssnacht mit 5:1. In der ersten Halbzeit sah es noch nicht nach diesem Ergebnis aus.

Anhand der Tabellensituation und den identischen bezwungenen Gegnern konnte ein offenes und ausgeglichenes Spiel erwartet werden. Zu Beginn tasteten sich die beiden Mannschaften dann auch etwas ab, es ergaben sich leichte Vorteile für Hitzkirch. Dann kam die 14. Minute und der Konter der FCK-Equipe. Isikli behielt am Ball die Ruhe und spielte genau im richtigen Moment in die Tiefe. Rückkehrer Mario Bosnjak versenkte im hohen kürzeren Ecken. Besonders danach entsprach dieser Führungstreffer aber nicht der Spielausrichtung. Küssnacht vermochte den Ball im Mittelfeld nicht abzufangen und lange Bälle zu verhindern. Dementsprechend war insbesondere die rechte Seite der Dreier-Abwehr extrem gefordert. Immer war Hitzkirch durch Ürkmez und Amhof gefährlich. Zwei Minuten nach dem Küssnachter Führungstreffer hätte dieser Amhof alleine vor Goalie Janner verwandeln müssen. Nach einer weiteren 100-prozentigen Chance, die am Pfosten endete, war es dann soweit. Colin Moos, hoch in der Spitze angespielt, glich aus zum 1:1. Bis zur Pause blieb der Gastgeber das spielbestimmende Team.

Hitzkirch – Küssnacht 1:5 (1:1) Hegler. - 100 Zuschauer. – SR Nikoll Kqira. – Tore: 14. Bosnjak 0:1. 28. Moos 1:1. 64. Qupi 1:2. 76. Qupi 1:3. 86. Mathis 1:4. 89. Tarzia 1:5. - Hitzkirch: Badic; Thomas Meier, Haas, Bucher, Syfrig; Ürkmez, Moos, Dos Santos, Rosenberg, Trottmann; Amhof. (Nurmi, Heer, Bieri). Küssnacht: Janner; Horat, Schilliger, Rössler; Matos, Krüsi, Tarzia, Qupi, Mathis; Bosnjak, Isikli. (Reber, Lieb, Shala, Brito, Regli, Christen). Bemerkungen: 24. Pfostenschuss Amhof.

Von Mateo Landolt


Den ganzen Bericht finden Sie in der PDF-Datei.

Dokument lesen

Der Sieger im Spiel Hitzkirch gegen Küssnacht wird sich von der unteren Tabellenregion lösen können.

Lange dümpelte der FC Küssnacht in der 3. Liga in Sichtweite der Abstiegsplätze herum. Dank zwei durchaus überzeugenden Siegen gegen Schlusslicht Hergiswil und Hildisrieden gewann das Team mit dem Cup-Erfolg drei Partien hintereinander. Damit haben die FCK-Spieler von den ärgsten Tabellenplätzen etwas Abstand genommen und können wieder nach oben schauen. Mit einem Sieg gegen das einen Platz schlechter klassierte Hitzkirch käme es unter Umständen zum Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld.

Gratis gibt es nichts Dass Küssnacht nach dem kleinen Erfolgsschub so ohne weiteres die Serie fortsetzt ist eine Herausforderung. Denn Hitzkirch hat sowohl gegen Hergiswil, wie auch gegen Hildisrieden ebenfalls gewonnen. In der bisherigen Meisterschaft haben die Luzerner nur ein Tor mehr kassiert als sie erzielten, bei Küssnacht sind es deren neun. Ist zu hoffen, dass der FCK diese Statistik am Samstag ausgleicht. Küssnachts Co-Trainer Christian Kunz prognostiziert ein spannendes Spiel.

Von Mateo Landolt


Spielhinweis: 3. Liga, FC Hitzkirch – FC Küssnacht, 19.10.19, 18:00 Uhr, Sportplatz Hegler, Hitzkirch

Ein träges Spiel gegen Hildisrieden endete mit 2:0 verdient zu Gunsten des FC Küssnacht. Damit bewegt sich der FCK in der Tabelle langsam nach oben.

Für den Küssnachter Anhang ging die Partie zu Beginn in die gewünschte Richtung. Der FCK, erneut als 3er-Abwehr startend, kam nach knapp einer Minute zu einer grossen Chance. Auf der linken Strafraumseite dribbelte sich Ravarotto an die Grundlinie. Seine Hereingabe holperte gefährlich vor dem Tor durch und wäre beinahe verwertet worden. Der Gastgeber fungierte auch im Anschluss als die bessere und vor allem offensivere Mannschaft. Insgesamt fehlte dann aber die wirklich zwingende Torchance. Immer wieder liefen über die linke Angriffsseite Szenen, die dann an der Hereingabe oder der schlechten Abschlussposition scheiterten. Isikli, Ravarotto, Matos und Qupi waren an der Reihe bevor Hildisrieden nach einer halben Stunde den ersten Schuss abgab. Bis zur Pause blieb das Spiel ziemlich zahm. Küssnacht war aber klar das bessere Team.

FC Küssnacht – Hildisrieder SV 2:0 (0:0) Luterbach. – 100 Zuschauer – SR Stirnimann - Tore: 63. Mathis 1:0. 82. Qupi 2:0. – FC Küssnacht: Janner; Horat, Schilliger, Rössler; Matos, Ravarotto, Qupi, Tarzia, Stadler; Isikli, Mathis. (Reber, Krüsi, Brito, Christen). – Hildisrieder SV: Wicki; Bucher, Ineichen, Jost, Schmid; Alves, Winiger, Emmenegger, Krieger Rafael; Bozhinov, Ruckli. (Krieger Joel).

Von Mateo Landolt


Den ganzen Bericht finden Sie im PDF.

Dokument lesen

Aktuelle Spiele

Mi 28.10.2020
18:30
FC Küssnacht a/R d Mädchen
1
4
Meisterschaft Junioren D/9 (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 2 - Herbstrunde - Gruppe 6
Spielnummer 166363
Luterbach - Kunststoffrasen (2), Küssnacht a/R
18:30
FC Küssnacht a/R a (J D/9 3/3)
5
4
Junioren D9er - Cup - 1/16 - Final
Spielnummer 515173
Mattli - Hauptspielfeld (1), Sachseln
19:45
SG Küssnacht Weggis I (JL B)
1
2
Junioren B - Cup - 1/16 - Final
Spielnummer 515095
Tschaibrunnen - 1, Schwyz
Fr 30.10.2020
20:00
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft Senioren 30+ Regional - Gruppe 5
Spielnummer 144781
Ebnet - Ebnet, Küssnacht a/R
20:30
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft Senioren 40+ Regional - Gruppe 3
Spielnummer 145162
Seefeld - 2 (Kunststoffrasen), Buochs
Sa 31.10.2020
10:00
FC Küssnacht a/R a
Meisterschaft Junioren E (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 1 - Herbstrunde - Gruppe 3
Spielnummer 172658
Ebnet - Ebnet, Küssnacht a/R
10:00
FC Küssnacht a/R e Mädchen
Meisterschaft Junioren E (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 3 - Herbstrunde - Gruppe 15
Spielnummer 177038
Ehret - Kunststoffrasen, Hünenberg
10:30
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft Juniorinnen FF-15 - Herbstrunde - Gruppe 1
Spielnummer 180211
Eichli - Kunststoffrasen (1), Stans
11:30
FC Küssnacht a/R c
Meisterschaft Junioren D/9 (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 3 - Herbstrunde - Gruppe 17
Spielnummer 166997
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
11:45
FC Küssnacht a/R d Mädchen
Meisterschaft Junioren D/9 (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 2 - Herbstrunde - Gruppe 6
Spielnummer 166378
Sportplatz Grüner Wald - Grüner Wald (Kunststoffrasen), Schattdorf
12:00
FC Küssnacht a/R b
Meisterschaft Junioren E (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 2 - Herbstrunde - Gruppe 7
verschoben
Spielnummer 174121
Seefeld - Seefeld 3 (Kunstrasen), Sarnen
12:00
FC Küssnacht a/R e
Meisterschaft Junioren D/9 (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 3 - Herbstrunde - Gruppe 14
Spielnummer 170382
Sportplatz Tribschen - Alpenquai, Luzern
13:15
FC Küssnacht a/R b
Meisterschaft Junioren D/9 (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 2 - Herbstrunde - Gruppe 5
Spielnummer 166334
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
14:00
FC Küssnacht a/R a
Meisterschaft Junioren D/9 (Spielzeit 3/3) - Stärkeklasse 1 - Herbstrunde - Gruppe 2
Spielnummer 166182
Schoeller-Meyer Fussballplatz - 2, Brunnen
15:00
FC Küssnacht a/R a
Meisterschaft Junioren C 1. Stärkeklasse - Herbstrunde - Gruppe 2
verschoben
Spielnummer 165559
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
15:00
FC Küssnacht a/R b
Meisterschaft Junioren C 2. Stärkeklasse - Herbstrunde - Gruppe 6
Spielnummer 165740
Fussballplatz Widmen - 1, Muotathal
17:00
FC Küssnacht a/R 2
Meisterschaft 3. Liga - Gruppe 1
verschoben
Spielnummer 153876
Eschfeld - I, Steinhausen
17:30
FC Küssnacht a/R 1
Meisterschaft 3. Liga - Gruppe 2
verschoben
Spielnummer 154008
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
18:00
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft Frauen 1. Liga - Gruppe 1
verschoben
Spielnummer 110082
En Froideville - Courgevaux - En Froideville 1, Courgevaux
20:00
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft 5. Liga - Gruppe 1
verschoben
Spielnummer 157075
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
So 01.11.2020
12:00
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft Juniorinnen FF-19 - Herbstrunde - Gruppe 1
Spielnummer 180095
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
12:00
SG Küssnacht Weggis I
Meisterschaft Junior League B - Herbstrunde - Gruppe 1
Spielnummer 180456
Eizmoos - 1, Cham
14:00
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft Frauen 2. Liga - Gruppe 1
Spielnummer 169603
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
16:00
SG Küssnacht Weggis
Meisterschaft Junior League A - Herbstrunde - Gruppe 1
Spielnummer 180389
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
Mi 04.11.2020
18:00
FC Küssnacht a/R a (Jun.C 1/S)
Junioren C - Cup - 1/16 - Final
verschoben
Spielnummer 515025
Luterbach - Kunststoffrasen (2), Küssnacht a/R
19:00
FC Küssnacht a/R (FF-15)
IFV Juniorinnen FF-15 Cup - 1/2 - Final
Spielnummer 515012
Sportzentrum Schlossfeld - BBZ, Willisau
Sa 07.11.2020
14:30
FC Küssnacht a/R b
Meisterschaft Junioren C 2. Stärkeklasse - Herbstrunde - Gruppe 6
verschoben
Spielnummer 165734
Luterbach - Kunststoffrasen (2), Küssnacht a/R
17:00
SG Küssnacht Weggis I
Meisterschaft Junior League B - Herbstrunde - Gruppe 1
Spielnummer 180461
Luterbach - Kunststoffrasen (2), Küssnacht a/R
18:00
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft Frauen 2. Liga - Gruppe 1
verschoben
Spielnummer 169607
Seefeld - Seefeld 1, Horw
20:15
FC Küssnacht a/R (1.L (F))
Schweizer Cup (Frauen) - 1/8 - Final
verschoben
Spielnummer 500139
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
So 08.11.2020
00:00
FC Küssnacht a/R
Meisterschaft 5. Liga - Gruppe 1
Spielnummer 157068
Luterbach - Luterbach 1, Küssnacht a/R
14:30
SG Küssnacht Weggis
Meisterschaft Junior League A - Herbstrunde - Gruppe 1
Spielnummer 180397
Sportanlage Kleinfeld - 1, Kriens

Aktuelle Termine

November 2020
Sa 07.11.2020 20:15 - 22:00
Anlass Verein
Frauen 1. Liga
CUP 1/8 Cupfinal - FCK - GCZ
Februar 2021
Mi 03.02.2021 19:30 - 21:45
Generalversammlung
Frohsinn Küssnacht

Dokumente + Downloads

Partner
Partner
Ausrüster
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor
Trikotsponsor

©2020